2013-2019 Myanmar - Reisen à la carte
Myanmar - Reisen à la carte  Myanmar - Reisen à la carte
Rundreise 4: 15 Tage "Traditionelles Myanmar"" Yangon-Pyay-Bagan-Popa-Mandalay-Mingun-Pindaya-Inle See-Yangon Tag 1: Ankunft in Yangon Transfer zum Hotel. Nach einer kleinen Pause besuchen wir am Nachmittag die weltberühmte Shwedagon Pagode und erleben dort den Sonnenuntergang. Die Shwedagon Pagode ist einer der Höhepunkte der Myanmarreise. Die vergoldete 109 m hohe Pagode ist über 2600 Jahre alt und soll der Legende nach 8 heilige Haare Buddhas als Reliquien aufbewahren. Übernachtung in Yangon. Tag 2: Besichtigung in Yangon Nach dem Frühstück machen wir eine Stadtbesichtigung in Yangon. Erste Station ist die Sule Pagode. Die 46 m hohe achteckige kleine Pagode liegt genau im Stadtzentrum und ist vor ca. 2000 Jahren erbaut worden. Danach Besuch des 70-Meter langen liegenden Buddha in der Kyaukthatgyi-Pagode und des Kandawgyi Sees (königlicher See). Anschließend Besuch des Nationalmuseums und ein Bummel über den Bogyoke Aung San Markt (Scott Market), dem größten Markt der Stadt. Übernachtung in Yangon Tag 3: Yangon - Pyay Heute fahren wir etwa 300 Kilometer durch eine schöne Landschaft von Yangon nach Pyay, der alten Hauptstadt der Pyu. Kurz vor der Ankunft besuchen wir die Shwe Myet Myan Pagode, mit dem einzigartigen Buddha, der eine Brille trägt. Ankunft im Hotel. Übernachtung in Pyay Tag 4 : Besichtigung in Pyay (Sri Ksetra) Fahrt zum Dorf Hmaw zar. Besuch des archäologischen Museums , in dem die Funde aus der Pyu Epoche ausgestellt sind. Fahrt mit dem Ochsenkarren durch das Dorf, wo ein archäologisches Gebiet mit den alten Pagoden und Tempeln aus dem 5. bis 6. Jahrhundert zu sehen ist. Unser Ziel ist die Baw Baw gyi Pagode aus dem 6. Jahrhundert. Am Nachmittag, zum Sonnenuntergang, besuchen wir die Be Be gyi Pagode und die Shwe San daw Pagode , das Wahrzeichen von Pyay. Übernachtung in Pyay. Tag 5 : Pyay - Popa Fahrt über Land zum Mt.Popa, dem alten Wallfahrtsort und Sitz der Nats, der alten Götter Burmas. Übernachtung in Popa. Tag 6: Popa - Bagan - Dörfer und antike Sakralbauten Nach dem Frühstück halbstündiger Aufstieg auf den heiligen Berg Popa. Über 777 Stufen führen zum Gipfeltempel, wo wir einen schönen Ausblick genießen können. Danach fahren wir von Popa nach Bagan, der historischen Königsstadt in Myanmar mit über zweitausend (von ehemals 5.000 ) erhaltenen Sakralgebäuden, einer der größten archäologischen Stätten Südostasiens. Ankunft im Hotel. Am Nachmittag besuchen wir den berühmten "Ananda Tempel", den schönsten Tempel in Bagan aus den 11. Jahrhundert. Anschließend fahren wir mit der Pferdekutsche vorbei an alten Pagoden und Tempeln zum Pyathadagyi Tempel und erleben dort den Sonnenuntergang. Übernachtung in Bagan. Tag 7:Bagan - Dörfer und antike Sakralbauten Am Vormittag Gang über den Markt von Nyaung U; dann Tempel- und Pagodenbesuche mit immer neuen Ausblicken und Eindrücken vom Tempelfeld; ausführliche Besichtigung der geschichtsträchtigen "Shwezigon Pagode"; danach die schönen Tempel „Gubyaukgyi" und "Htilominlo". Nachmittags Besichtigung der in unterschiedlicher Bauweise gestalteten Tempel "Manuha", "Nanpaya" und "Dhammayangyi". Als entspannender Tagesausklang das Erlebnis eines unvergesslichen Sonnenuntergangs von der "Shwesandaw Pagode" mit großartiger Sicht über das in der Dämmerung versinkende antike Pagoden- und Tempelfeld und den nach und nach verlöschenden Sonnenblitzen auf den mit Diamanten geschmückten Turmspitzen. Übernachtung wie am Vortag. Tag 8: Bagan - Mandalay Wir fahren mit dem Schiff auf dem Ayarwady Fluss von Bagan nach Mandalay. Genießen wir einen ganzen Tag Entspannung und beobachten das Leben am Fluss. Ankunft in Mandalay. Transfer zum Hotel. Übernachtung in Mandalay. Tag 9 Mandalay Am Vormittag statten wir zunächst der alten Klosteruniversität "Mahagandhyon" in Amarapura einen Besuch ab. Dort erleben wir die Ausgabe von gespendetem Mittagessen an die Mönche und wir verschaffen uns einen Eindruck vom täglichen Leben in diesem großen Kloster. Danach -als kleiner Kontrast- tauchen wir ein in die quirlige moderne Millionenstadt Mandalay mit viel Geschichte. Besichtigung der "Mahamuni Pagode", des "Mandalay Palastes" (Glaspalast), der "Kuthodaw Pagode" (auch oft bezeichnet als "das größte Buch der Welt"), des "Shwenandaw Klosters" und zur Entspannung genießen wir vom Mandalay Hügel den Sonnenuntergang. Am Abend besuchen wir eine Aufführung des berühmten burmesischen Marionettentheaters. Übernachtung wie am Vortag. Tag 10: Ausflug nach Mingun Der Tag beginnt mit einem Bootsausflug auf dem Ayeyarwady zur unvollendeten Pagode von "Mingun", zur größten Glocke der Welt und zur weißen "Hsingyume Pagode". Fahrt zurück mit dem Boot nach Mandalay. Der Nachmittag steht zur persönlichen Verfügung. Übernachtung wie am Vortag, Tag 11: Flug nach Heho und Weiterfahrt nach Pindaya. Auf der Fahrt von Heho durch die schönsten Regionen des Shan Plateaus gelangen wir nach Pindaya zu unserem Hotel. Wir besuchen am Nachmittag die "Pindaya Höhlen" mit tausenden von Buddha Figuren, Votivgaben von Pilgern und beeindruckenden Beispielen einer tiefen Volksfrömmigkeit. Gegen Abend rundet ein kleiner Spaziergang am Phon Tanoke-See den Tag ab. Übernachtung in Pindaya. Tag 12: Von Pindaya zum Inle See Unser nächstes Ziel mit dem Auto ist der 900 m hoch gelegenen Inle See. Auf dem Weg besichtigen wir das wunderschöne, von jungen Mönchen bewohnte Teakholzkloster "Shwe Yan Pyay". Im kleinen Städtchen Nyaung shwe nehmen wir ein Long Tail Boot und fahren vorbei an schwimmenden Gärten zum im See gelegenen Hotel im Gebiet des Intha Volkes (Menschen vom See), und übernachten dort. Tag 13: Märkte und Dörfer im und am Inle See Ein Ausflugstag am See. Mit den knatternden Long-Tail-Booten geht die Fahrt über den See. Besuch des heiligen Ortes "Ywa Ma" mit der "Phaung Daw U Pagode", des schwimmenden Handwerkerdorfes Inpawkon und des Klosters "der springenden Katzen" ("Nga Phe Chaung Kyaung Kloster"). Ein mit Erlebnissen angefüllter Tag auf dem Wasser. Übernachtung wie am Vortag. Tag 14: Ausflug nach Indein Mit dem Boot quer über den See und durch einen langen Zufluss zum südwestlich des Sees gelegenen Dorf Indein. Besuch des alten Shwe Indein Pagodenfeldes. Im Dorf findet alle 5 Tage ein einheimischer Markt statt. Mit dem Boot geht es zurück nach Nyaung Shwe; von dort aus mit dem Auto weiter zum Flughafen Heho. Rückflug nach Yangon. Transfer zum Hotel. Bei ausreichender Zeit noch ein Bummel durch die abendliche Stadt. Übernachtung in Yangon. Tag 15: Rückflug oder Anschlussbuchung z. B. Ngapali Falls der Flugplan es zulässt: Möglichkeit zum Souvenirkauf auf dem Scott-Market. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug bzw. Anschlussbuchung z.B. Badeurlaub in Ngapali Leistungen: - Alle Inlandsflüge in der Economy Class - 14 Übernachtungen mit Frühstück (lt. gewählter Hotel-Kategorie) - Eintrittsgelder für Besichtigungen - Alle Transfers (klimatisiertes Auto, Boot nach Mingun und Inlesee) - Deutschsprachige Reiseleitung
Rundreisen Rundreisen